Sehr geehrte Damen und Herren,

Seit meinem letzten Newsletter ist auf nationaler sowie europäischer Ebene einiges passiert. In Österreich haben unter anderem drei Bundesländer einen neuen Landtag gewählt. Das wohl erfreulichste Ergebnis konnte die SPÖ in Kärnten mit 47,9 Prozent erzielen. Jedoch können wir dieser Tage auch nach Tirol und Niederösterreich zuversichtlich blicken. Die Sozialdemokratie befindet sich zweifelsohne im Aufwind.

In meinen Fachbereichen - Internationaler Handel und Verkehrswesen - hat sich in den letzten Wochen ebenfalls sehr viel bewegt. Vor allem im Ausschuss für Internationalen Handel gibt es mit Trumps neuesten Androhungen der Erhebung von Strafzöllen auf den Import von Aluminium und Stahl alle Hände voll zu tun. Außerdem setze ich mich im Rahmen der Mercosur-Verhandlungen, die kurz vor dem Abschluss stehen, weiterhin für mehr Transparenz ein. Schließlich sollen alle gleichermaßen vom Handel mit südamerikanischen Staaten profitieren. Dieses Anliegen betonte ich auch bei der parlamentarischen Versammlung Europa-Lateinamerika in Panama, welcher ich Anfang April beiwohnte.

Im Ausschuss für Verkehr und Tourismus wird derzeit die Überarbeitung der Passagierrechte von Bahnreisenden diskutiert. Ebenfalls im Fokus steht derzeit das Mobilitätspaket und die damit verbundenen Fragen zur Regelung der Straßennutzungsgebühren sowie der Kabotage.

Am 20. März haben die sozialdemokratischen EU-Abgeordneten Udo Bullmann mit seiner langjährigen Parlamentserfahrung zum Vorsitzenden der S&D Fraktion gewählt. Sein Vorgänger Gianni Pitella wurde indessen in den italienischen Senat gewählt.

Auch in Tirol steht derzeit alles im Zeichen der Europäischen Union. Am 07. Februar war die Auftaktveranstaltung der Tiroler EUSALP-Präsidentschaft im Congresspark Igls. Das Jahr 2018 wird angesichts der angespannten Verkehrssituation ein Schlüsseljahr für die EU-Strategie für den Alpenraum.

Abgesehen von meiner parlamentarischen Arbeit, standen in den letzten Wochen auch wieder einige Termine in Tirol auf meiner Agenda. Lesen Sie abschließend einen kurzen Bericht über meinen Betriebsbesuch bei der Axess AG in Innsbruck und meinem Treffen mit verschiedenen MedienvertreterInnen in meiner Heimatregion. 

Viel Vergnügen beim Lesen und Ansehen!

 

Mit besten Grüßen,

Karoline Graswander-Hainz


Für die Bereitstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok