Europa im Blick, Tirol im Herzen – das war mein Motto im Wahlkampf und dem möchte ich auch als Abgeordnete im Europäischen Parlament treu bleiben. Bei den Leuten zu sein, das Gespräch zu suchen, und sich ihrer Wünsche, Anregungen und Ängsten anzunehmen sehe ich als eine meiner wichtigsten Aufgaben als Politikerin. Gleichzeitig möchte ich meine Leidenschaft für Europa zu den Menschen bringen und der Europapolitik einen neuen Stellenwert geben.

Die Interessen der Bürgerinnen und Bürger stehen für mich an vorderster Stelle und diese werde ich in Brüssel mit vollem Engagement und Nachdruck vertreten.  Meine Schwerpunkte werden dabei eine faire Handelspolitik sowie eine nachhaltige Verkehrspolitik sein. Daneben möchte ich mich vor allem auch in dem für Österreich so wichtigen Bereich Tourismus einbringen und hier auf europäischer Ebene neue Impulse setzen.

Europa ist nicht perfekt.  Es muss menschlicher, demokratischer und sozialer werden und sich mehr an der Lebensrealität der Bürgerinnen und Bürger orientieren. Als langjähriger Direktorin der Hermann Gmeiner Volksschule (SOS-Kinderdorf) ist mir vor allem Chancengerechtigkeit ein besonderes Anliegen: Nicht jeder Mensch bringt die gleichen Voraussetzungen mit, aber jeder und jede hat das Recht auf ein gutes Leben. In einem grenzenlosen Europa darf auch die soziale Herkunft nicht begrenzen!


Lebenslauf

Geboren am 2. Februar 1974 in Zams

Ausbildung

  • 1992 – 1993 Tourismuskolleg Innsbruck
  • 1993 – 1996 Pädagogische Hochschule Tirol

Beruflicher Werdegang

  • 1996 – 2009 Volksschullehrerin
  • 2009 – 2015 Volksschuldirektorin in Imst
  • seit 9. Juli 2015 Abgeordnete zum Europäischen Parlament

Weitere Funktionen in Österreich

  • Bezirksparteivorsitzende der SPÖ Imst
  • Mitglied im Landesparteivorstand der SPÖ Tirol
  • Mitglied im Landesfrauenvorstand der SPÖ Tirol
  • Mitglied im Bezirksfrauenvorstand der SPÖ Imst
  • Mitglied im Bundesfrauenvorstand der SPÖ
  • Mitglied im Landesbildungsausschuss der SPÖ Tirol